#Westerburg #Hofwiese: Gefährliche Körperverletzung unter Einsatz von Tierabwehrspray

Unter mehreren Personengruppen entbrannte in der Parkanlage Hofwiese ein Streit über zurückgelassenen Hundekot. Da bei den eingehenden Notrufen bei der Polizeiinspektion Westerburg auch von einem Kampfhund die Rede war, wurden Unterstützungskräfte bei der Polizeiinspektion Montabaur angefordert. Nach gegenseitigen Beleidigungen und einer versuchten gefährlichen KV durch gemeinschaftliche Handlung, sprühte die 23 jährige Beschuldigte aus der VG Westerburg einem 51 jährigen Geschädigten ein Tierabwehrspray in die Augen. Die Lage konnte durch die Polizeikräfte vor Ort beruhigt werden. Dem Leichtverletzten wurde durch das DRK die Augen ausgespült. Das Tierabwehrspray wurde sichergestellt und Platzverweise erteilt.

Polizeiinspektion Westerburg

 

 

 

 

Behoerdenstress