Messer-Report aus #Frankfurt/Zeil: Bei Streit unter Obdachlosen wird #Messer und Bierflasche eingesetzt!

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (06. Mai 2018) eskalierte ein Streit unter obdachlosen Männern, bei dem ein Messer und eine Flasche zum Einsatz kamen.

Gegen 00.30 Uhr stritten zwei 58 und 35 Jahre alte Männer in dessen Verlauf der Ältere ein Messer zog und zustach. Kurz darauf michte sich ein weiterer 40-jähriger Mann aus dem mutmaßlichen Flaschensammlermilieu ein, indem er dem Messerstecher eine Bierflasche auf den Kopf schlug.

Nach ersten Erkenntnissen sollen sich daraufhin zunächst Unbeteiligte ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligt haben. In der Folge kam es wohl nach ersten Zeugenberichten zu einer Schlägerei von bis zu 20 Personen.

Aktuell schwebt keiner der Beteiligten in Lebensgefahr. Der 58-jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 40-jährige mutmaßliche Flaschenschläger dagegen wurde aufgrund eines fehlenden Wohnsitzes in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

 

 

 

 

 

Behoerdenstress