Mainz: „Hast du ein Problem?“ – Busfahrer von Personengruppe angegriffen

Mainz: Am Montagabend ist ein 38-jähriger Busfahrer von Fahrgästen angegriffen worden, berichtet die Polizei. Drei Personen zwischen 16 und 25 Jahren, darunter die beiden Täter, waren in Wiesbaden zugestiegen. Der Busfahrer wies die Personengruppe darauf hin, dass sie ihre offenen Bierdosen nicht mit in den Bus nehmen dürften und diese entsorgt werden müssten.

Daraufhin warfen sie die Dosen einfach auf die Straße, setzten sich in die hinterste Reihe und hörten laut Musik. Als der Bus den Mainzer Hauptbahnhof erreichte, schlug der von der Polizei als 21-Jähriger beschriebene Täter dem Busfahrer unvermittelt ins Gesicht, nachdem er ihn zuvor „fragte“, ob er ein Problem habe. Dann kam sein 16-jähriger Begleiter hinzu und beide Täter schlugen und traten auf den Busfahrer ein. Der 38-Jährige Fahrer wurde am Kopf getroffen, konnte aber aus dem Bus flüchten. Die beiden Täter verfolgten ihn und gingen erneut auf ihn los. Beamte der Bundespolizei und des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn wurden auf den Angriff aufmerksam und nahmen die drei Täter fest. Der Busfahrer musste vom Rettungsdienst versorgt werden.


Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Opposition24