Phantombild-Fahndung aus Düsseldorf: Nach Raub in Frisörgeschäf wird dieser Täter gesucht!

Phantombild-Fahndung

Phantombild-Fahndung
Phantombild-Fahndung

 

Phantombild-Fahndung – Nach Raub in Frisörgeschäft in Stadtmitte – Polizei klebt Plakate und fahndet mit Phantombild nach dem Täter – 500 Euro ausgelobt

 

Unsere Berichterstattung von Donnerstag, 23. August 2018

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4042193

Nachdem sämtliche polizeilichen Maßnahmen nicht zur Ergreifung des Täters des Raubes in Stadtmitte am Montag, 20. August 2018 geführt hatten, wendet sich die Polizei Düsseldorf nun mit einem Phantombild und Plakaten an die Öffentlichkeit. Der Inhaber des Frisörgeschäfts lobt 500 Euro für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und / oder zur Ergreifung des Täters und / oder zur Wiederbeschaffung der Beute führen.

Um 22 Uhr hatte der Unbekannte die anwesende 36-jährige Angestellte des Frisörgeschäfts an der Charlottenstraße zunächst in ein Kundengespräch verwickelt und sie dann plötzlich in den hinteren Bereich des Ladenlokals gezerrt. Hier fesselte und knebelte er sie, entnahm mehrere hundert Euro Bargeld und floh in unbekannte Richtung.

Der Räuber ist etwa 30 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er hat eine gepflegte Erscheinung und ist schlank. Die Haare sind an den Seiten kurz und oben lockig. Er war zur Tatzeit mit einem roten Pulli bekleidet.

Die Polizei wendet sich an die Öffentlichkeit und fragt nun:

Wer kennt den Mann und / oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt das Raubkommissariat KK 13 unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Polizei Düsseldorf

Behoerdenstress