Stein: Zwei verletzte Polizeibeamte nach eskalierten Streitigkeiten am Strand!

Stein

Wasser Strand
Wasser Strand

 

Stein – In der Nacht von Freitag, den 27.07.2018, auf Samstag, den 28.07.2018, sollte es nach Beendigung des Molenfestes zu Streitigkeiten kommen, in deren Verlauf sich ca. 30 Personen zusammenrotten und mit Glasflaschen bewaffnen sollten. Die zunächst eingesetzten Polizeibeamten forderten weitere Unterstützung an, da die Lage zu eskalieren drohte und es bereits zum Einsatz von Pfefferspray gekommen war.

Mit zwei Diensthundeführern und Unterstützungskräften aus Kiel sollte der Strandabschnitt geräumt werden. Dazu wurden Platzverweise ausgesprochen. Ein alkoholisierter 22-jähriger wollte nach ärztlicher Behandlung den Ort nicht verlassen und schlug einen Beamten in den Bereich der linken Schulter. Daraufhin wurde ein Diensthund mit Stoßkorb gegen die Person eingesetzt. Diese schlug daraufhin den Diensthundeführer mit der flachen Hand ins Gesicht und flüchtete zunächst, konnte aber nach kurzer Flucht festgenommen werden. Er musste die Nacht zum Ausnüchtern im Polizeigewahrsam Kiel verbringen. Der Strandbereich konnte anschließend durch die eingesetzten Kräfte geräumt werden.

Zwei Polizeibeamte wurden verletzt, einer war nach dem Einsatz nicht mehr dienstfähig.

Polizeidirektion Kiel

Behoerdenstress