Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg: Schlägerei zweier Gruppen mit Pfefferspray, einer Axt, Schlagstöcken und einem Stein!

Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin
Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg

 

Polizeimeldung vom 03.09.2018

Nr. 1829
Am gestrigen Abend führten Streitigkeiten in Kreuzberg zu einem Polizeieinsatz. Zeugenaussagen zufolge versammelten sich gegen 22.40 Uhr in der Graefestraße zwei Personengruppen. Vorausgegangen sein soll gegen 18.45 Uhr ein Streit, der seinen Ursprung ebenfalls in der Graefestraße hatte. Hierbei wurde ein 31-jähriger Mann von mehreren Personen der anderen Gruppe attackiert und leicht verletzt. Das nachfolgende Treffen endete ebenfalls in einer Schlägerei, in deren Verlauf es auch zum Einsatz von Pfefferspray, einer Axt, Schlagstöcken und eines Steines gekommen sein soll. Ein weiterer Beteiligter soll während der Auseinandersetzung eine Schusswaffe gezogen und mit dieser gedroht haben. Die Polizisten mussten kurzfristig Pfefferspray einsetzen, um die Auseinandersetzung zu beenden und die Lage schließlich zu beruhigen. Im Nachhinein konnten drei Tatverdächtige im Alter von 44, 19 und 18 Jahren vorläufig festgenommen werden. Während der Streitigkeiten erlitten mehrere Personen leichte Verletzungen. Mit Unterstützung durch ein Spezialeinsatzkommando wurde die Wohnung eines Verdächtigen durchsucht. Hierbei wurden neben Pfeffersprays und zwei Messern auch zwei Schreckschusswaffen beschlagnahmt. Ein Kommissariat der Kriminalpolizei in der Direktion 5 ermittelt nun wegen besonders schweren Falles des Landfriedensbruchs.

 

Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg

Behoerdenstress