Die Schande von Speyer – Sicherheitspersonal in Erstaufnahmeeinrichtung von 40 Asylbebewerber angegriffen!

Speyer

Speyer

 

Speyer – 03.09.2018, 20.25 Uhr Ein derzeit in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende untergebrachter, 30-jähriger Zuwanderer aus Somalia hielt sich unberechtigt in einem ausschließlich für Frauen- und Familien vorgesehenen Wohngebäude der Unterkunft auf. Nachdem er durch den Sicherdienst mit Hinweis auf die Hausordnung aus dem Gebäude verwiesen worden war, kam es zu einer Solidarisierungsaktion von ca. 40 Landsleuten. Aus dieser Gruppe heraus wurde das Sicherheitspersonal der Unterkunft tätlich angegriffen, wobei auch Gegenstände als Schlagwerkzeuge eingesetzt wurden. Durch den Einsatz von starken Polizeikräften konnte die Auseinandersetzung beendet und die Situation beruhigt werden. Ein an der Auseinandersetzung beteiligter Zuwanderer brach sich vermutlich das Handgelenk, fünf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden leicht verletzt. Die Verletzten wurden vor Ort durch das DRK versorgt. Gegen 14 Zuwanderer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des schweren Landfriedensbruchs eingeleitet. Der Hauptaggressor wurde in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf dauern an.

Polizeidirektion Ludwigshafen, Speyer

Behoerdenstress