Hünfeld/Rückers: Streit unter Geschwister eskalierte, ein Schwerverletzter nach Messerangriff!

Hünfeld/Rückers

Messer-Angriff
Messer-Angriff Hünfeld/Rückers

Hünfeld/Rückers – Am Dienstagnachmittag eskalierte ein Streit unter Familienangehörigen im Hünfelder Stadtteil Rückers, bei dem ein 44-Jähriger seinen 49 Jahre alten Bruder mit einem Messer schwer verletzte.

Hintergrund der Streitigkeiten ist vermutlich das Nutzungsrecht des gemeinsamen Grundstücks der Familie. Aus diesem Grund kam es am Dienstag zu einer erneuten Auseinandersetzung unter den Geschwistern. Der jüngere Bruder holte aus seiner Wohnung ein Messer und stach mehrmals auf seinen nahen Verwandten ein. Dieser erlitt durch die Stiche lebensgefährliche Verletzungen an Armen und Beinen. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Nach derzeitigem Kenntnisstand schwebt das Opfer jedoch nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Täter konnte noch am Tatort festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft hat beim Fuldaer Amtsgericht Haftbefehl gegen den 44-jährigen Mann wegen versuchten Totschlag und gefährlicher Körperverletzung beantragt. Die Vorführung beim Ermittlungsrichter wird im Laufe des späten Nachmittags erfolgen.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Weitere Auskünfte behält sich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Fulda vor.

Polizeipräsidium Osthessen, Hünfeld/Rückers

Behoerdenstress