Neumünster: 20-Jähriger stirbt nach Auseinandersetzung – Hintergründe unklar

Heute wurde kurz vor 06:00 Uhr in der Friedrichstraße in Neumünster auf Höhe der dortigen Post aus bislang ungeklärter Ursache ein Mann angegriffen und lebensbedrohlich verletzt, gibt die Polizei bekannt.

Der 20-Jährige verstarb trotz schneller notärztlicher Versorgung am Vormittag in einem Krankenhaus in Neumünster. Zu der Todesursache kann derzeit nichts gesagt werden. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Da die näheren Umstände der Tat unklar sind, sucht die Kriminalpolizei dringend Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter 0431-160 3333 oder dem Polizeiruf 110 bei den Ermittlern zu melden.

Weitere Informationen werden heute nicht mehr veröffentlicht, heißt es weiter in der Pressemitteilung:

„Wir bedanken uns bei allen Medien, die mit der Verbreitung dieser Nachricht gewartet haben, damit wir eine Chance hatten, Angehörige zu informieren.“

KN-online berichtet: „Bilder vom Tatort zeigen eine große Blutlache und ein intakt wirkendes Handy – wenige Zentimeter weiter ein Portemonnaie und die Reste eines Döners. Wie es zu den Verletzungen kam, konnte die Polizei ebenfalls noch nicht sagen.“

Opposition24