Dealer fährt bei Festnahme mit Auto auf Polizisten zu

Bad Wünnenberg. Am Donnerstagabend sind in Haaren zwei Männer festgenommen worden, die im Verdacht stehen mit Betäubungsmitteln zu handeln. Bei der Festnahme versuchten die Verdächtigen mit einem Auto zu flüchten. Dabei konnte sich ein Beamter nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Ein zweiter Beamter wurde leicht am Fuß verletzt.

Die beiden 21 und 25 Jahre alten Männer hatten gegen 21.40 Uhr den Gartenweg befahren und dort angehalten. Nachdem beide Fahrzeuginsassen ausgestiegen waren, sollten sie von Polizeibeamten kontrolliert werden. Daraufhin sprangen beide wieder in das Auto und versuchten zu flüchten. Ein Beamter musste an die Seite springen, um nicht überfahren zu werden. Ein zweiter Beamter wurde von der offen stehenden Beifahrertür am Fuß getroffen. Nach etwa 50 Meter konnte der BMW von einem weiteren Polizeiwagen gestoppt und die Männer festgenommen werden. Gegen den Fahrer des Autos bestanden drei Haftbefehle unter anderem wegen Handeln mit Betäubungsmitteln.

Im Auto und später bei der Durchsuchung der Wohnung des Beifahrers, in der auch der Fahrer lebte, wurden nicht geringe Mengen Betäubungsmittel sowie Materialien, die bei der Zubereitung von und beim Handeln mit Drogen benutzt werden, aufgefunden und sichergestellt. Gegen die Männer wurden Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzt eingeleitet. Gegen den Fahrer wird zudem noch wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Der Jüngere der beiden Verdächtigen wurde nach seiner Vernehmung am Freitagvormittag aus der Obhut der Polizei entlassen. Sein Komplize wurde einer nahe gelegene Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Opposition24