Gießen: Asylbewerber geht mit Messer auf Polizeibeamte los

Zur Festnahme eines 20 – Jährigen Asylbewerbers aus Eritrea kam es am frühen Donnerstagmorgen in der Carl-Ulrich-Straße in Gießen.

Der Verdächtige hat sich zuvor gewaltsam Zugang in eine Wohnung verschafft und verletzte einen Polizeibeamten bei der Festnahme mit einem Messer. Die Staatsanwaltschaft Gießen prüft derzeit den Antrag auf Erlass eines Haft- bzw. Unterbringungsbefehls wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls.

Opposition24