München: Vergewaltigung einer 21-jährigen Finnin auf dem Festgelände!

Vergewaltigung

Vergewaltigung
Vergewaltigung

 

Vergewaltigung auf dem Festgelände

Am Samstag, 22.09.2018, beobachtete gegen 23.30 Uhr, ein Mitarbeiter der Geländesicherheit einen 25-jährigen Münchner, der aus dem dortigen Gebüsch kam und sich dabei die Lederhose zuknöpfte. Im Gebüsch nahm er zeitgleich eine 21-jährige Wiesn-Touristin aus Finnland wahr.

Da der Slip der jungen Frau neben ihr lag, kam dies dem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verdächtig vor und er verständigte die Polizei.

Der 25-jährige Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der jedoch keine Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Die 21-jährige Finnin konnte aufgrund ihrer Alkoholisierung keinerlei Angaben zu dem Vorfall machen. Sie wurde gerichtsmedizinisch untersucht und wegen Unterkühlungserscheinungen in einer Münchner Klinik behandelt.

Behoerdenstress