Wolfsburg: Südländer sticht Mann aus Algerien brutal mit Messer nieder!

Wolfsburg

Messer-Angriff
Messer-Angriff

 

Wolfsburg, Siegfried-Ehlers-Straße 01.10.2018, 12.30 Uhr

Am Montagmittag kam es im Bereich der Siegfried-Ehlers-Straße gegen 12.30 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der ein 34 Jahre alter Algerier schwer verletzt wurde. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen befuhr der 34-Jährige auf einem Fahrrad den Bereich der Siegfried-Ehlers-Straße, zwischen der Poststraße und der Bahnhofspassage, als er in Höhe des dortigen Parkhauses von einem unbekannten Täter angegriffen wurde. Der Unbekannte stach dabei mit einem Messer auf den 34-Jährigen ein und fügte ihm mehrere Schnittverletzungen zu. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Bahnhof. Das Opfer konnte sich danach noch in ein etwa 30 Meter entferntes Cafe schleppen, von wo aus die Rettungskräfte alarmiert wurden, die wiederum die Polizei verständigten. Der Verletzte wurde nach notärztlicher Behandlung mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht.

Der Täter soll bei der Tatausführung mit einer Schwarzen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet gewesen sein. Er hatte ein südländisches Aussehen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Überfall oder den Täter auf seiner Flucht beobachtet haben, sich bei den Beamten in der Polizeiwache in der Heßlinger Straße zu melden. Rufnummer 05361/4646-0.

Polizei Wolfsburg

Behoerdenstress