Mössingen: Messerangriff – Polizei sucht Zeugen

Hinweise zu einem Unbekannten, der am Montagabend am Bahnhof Mössingen einen 24-Jährigen mit einem Messer angegriffen hat, sucht der Polizeiposten Mössingen. Der Unbekannte fiel bereits gegen 21.30 Uhr an einer Tankstelle in der Bahnhofstraße auf, als er sich dort etwas zu trinken kaufte. Mitarbeiter bemerkten, dass er ein langes Messer im Hosenbund stecken hatte und alarmierten die Polizei. Bis zum Eintreffen der Polizei war der Mann bereits gegangen.

Eine sofortige Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen verlief erfolglos. Gegen 22.15 Uhr wurde der Unbekannte erneut auf dem Bahnhof Mössingen gesehen. Dort lief er wortlos auf einen 24-Jährigen zu, der sich am Süßwarenautomat aufhielt. Unvermittelt und völlig grundlos stach er mit dem Messer nach dem jungen Mann, der dabei zum Glück nicht richtig getroffen wurde und lediglich ein kleines Hämatom davontrug. Anschließend flüchtete der Angreifer in Richtung Unterführung. Auch hier verlief eine sofort eingeleitete Fahndung bislang negativ.

Der Polizeiposten Mössingen sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise zu dem Angreifer, der als etwa 25 bis 35 Jahre alt und etwa 170 bis 180 cm groß beschrieben wird. Er war mit einer dunklen Baggy-Hose und eine schwarze Jacke mit rotem Reisverschluss bekleidet. Auf der Jacke war ein rotes Logo aufgedruckt. Er soll dunkle, volle Haare und einen gestutzten Vollbart gehabt haben. Sein Messer wird als etwa 40 cm lang, mit einer etwa 20 cm breiten Klinge beschrieben.

Hinweise an Polizeiposten Mössingen, Telefon 07473/95210.

Opposition24