Bremen: Frau bei Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Eine 49 Jahre alte Frau wurde am Freitagnachmittag im Bremer Stadtteil Gröpelingen von einem Mann mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei nahm einen 36 Jahre alten Tatverdächtigen fest.

Nach ersten Erkenntnissen kam es in der Wohnung der 49-Jährigen zu einem Streit mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten. Im Verlauf der Auseinandersetzung griff der 36-Jährige die Frau mit einem Messer an. Dabei erlitt sie lebensgefährliche Verletzungen. Die Frau musste nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte in einer Klinik notoperiert werden. Es besteht Lebensgefahr. Der Täter flüchtete zunächst. Wenig später stellte er sich selbst an einem Polizeirevier.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Haftrichter Haftbefehl gegen den 36-Jährigen. Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von einer Beziehungstat aus. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Opposition24