Darmstadt: Messerstecherei auf offener Straße mit „unklarem Hintergrund“

Eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern hat am Donnerstagnachmittag zu einem größeren Polizeieinsatz in der Darmstädter Innenstadt geführt.

Gegen 14.30 Uhr verständigten Zeugen die Polizei, nachdem sie im Bereich der Kasinostraße einen Mann beobachtet hatten, der mit zwei anderen Personen in Streit geraten war. Von den Zeugen wurde zudem bei einem der Männer ein Messer mit langer Klinge bemerkt.

Umgehend wurden zahlreiche Polizeistreifen alarmiert. Diese konnten den Beschriebenen, einen 34 Jahre alten Mann, schließlich in unmittelbarer Nähe antreffen. Das Messer wurde bei einer anschließenden Absuche in Tatortnähe sichergestellt. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,41 Promille. Die beiden anderen an der Tat beteiligten Männern konnten bislang noch nicht ermittelt werden.

Ein zunächst von der Polizei festgenommener 58 Jahre alter Mann wurde anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Er hatte mit der Auseinandersetzung nichts zu tun.

Der festgenommene 34-Jährige wurde mit leichten Verletzungen am Arm in ein Krankenhaus gebracht und nach ärztlicher Behandlung zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Die Hintergründe und der genaue Ablauf des Vorfalls stehen derzeit noch nicht fest und sind nun Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen.

Aufgrund des Polizeieinsatzes kam es im dortigen Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

Opposition24