Raubüberfall in Berlin: Mädchengruppe überfällt Jugendliche Mädchen!

Raubüberfall

Raubüberfall
Raubüberfall

 

Polizeimeldung vom 18.10.2018
Spandau

Nr.2188
In Spandau alarmierten gestern Abend zwei 15-jährige Mädchen die Polizei, nachdem sie von einer Gruppe von fünf oder sechs anderen Mädchen überfallen worden waren. Die Freundinnen gaben an, sie seien gegen 19 Uhr in der Halle des Bahnhofs Spandau zunächst von der Gruppe am Weitergehen gehindert worden und es sei zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Anschließend war eine der 15-Jährigen von der Gruppe zu Boden gebracht worden und ihrer Freundin sei versucht worden, gewaltsam das Handy zu entreißen. Passanten wurden auf die Situation aufmerksam und griffen ein, woraufhin die Mädchengruppe ohne das Handy in Richtung Spandau Arkaden flüchtete. Eine der 15-Jährigen klagte über Kopf- und Nackenschmerzen, eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht notwendig. Die Ermittlungen wegen versuchten gemeinschaftlichen Raubes dauern an.

Behoerdenstress