Dillenburg: Dortmunder transportiert 30 Kilo Drogen über die Sauerlandlinie!

Dillenburg

Drogen
Drogen

 

Eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Mittelhessen zog am Dienstagnachmittag (16.10.2018) einen Drogenkurier aus dem Verkehr. Der 37-Jährige war auf der A 45 bei Haiger unterwegs.

Zwischen den Anschlussstellen Haiger-Burbach und Dillenburg, in Fahrtrichtung Hanau, fiel der Dortmunder den Ermittlern in seinem Renault Twingo auf. Sie gaben dem Fahrer Haltezeichen und forderten ihn auf ihnen an der Anschlussstelle Dillenburg zu folgen. Am Ende des Verzögerungsstreifens stoppte der 37-Jährige seinen Twingo plötzlich, stieg aus dem Wagen und rannte über die Arbeitstreppe einer Brücke davon. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und nahmen ihn widerstandslos fest.

Im Auto entdeckten die Polizisten zwei Sporttaschen und eine Einkaufstasche proppenvoll mit Drogen. Insgesamt stellten sie 25 Päckchen zu einem Kilo Haschisch sowie fünf Tüten zu je einem Kilo Marihuana sicher.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Limburg wurde der Dortmunder wegen verschiedener Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz einer Haftrichterin am Amtsgericht Limburg vorgeführt. Die erließ Untersuchungshaftbefehl gegen den 37-Jährigen. Er sitzt in einer hessischen Untersuchungshaftanstalt ein.

Polizeipräsidium Mittelhessen

 

 

Behoerdenstress