Ibbenbüren: Zwei dunkelhäutige Räuber schlagen Mann bewusstlos und stehlen größeren Geldbetrag!

Ibbenbüren

Einzelfallnews
Einzelfallnews

 

Am Mittwochabend (17.10.2018) ist am Ibbenbürener Bahnhof ein Mann angetroffen worden, der nach seinen Angaben beraubt worden war. Aufgefallen war der alkoholisierte Ibbenbürener gegen 20.00 Uhr, als er dort in einen Bus steigen wollte. Er wies Verletzungen auf, seine Kleidung war beschädigt. Den eingesetzten Polizisten schilderte er, etwa zwei Stunden zuvor, demnach gegen 18.00 Uhr, im unteren Bahnhofsbereich von zwei etwa 30 Jahre alten, 180 cm großen Männern, die einen dunklen Teint hatten, beraubt worden zu sein. Einer trug eine schwarze und der andere eine rote Jacke. In deren Begleitung soll sich eine gleichaltrige Frau befunden haben, die einen hellen Teint hatte und eine rot-weiße Jacke trug. Das Opfer schilderte, von den beiden Männern zunächst nach einer Zigarette befragt worden zu sein. Dann hätten sie zugeschlagen, er sei zu Boden gegangen und längere Zeit bewusstlos gewesen. Dem 41-Jährigen fehlte ein größerer Gelbetrag. Die Polizei bitte um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

Polizei Steinfurt

Behoerdenstress