Nürnberg: Im Streit mit Messer verletzt

Nürnberg

Am Samstagvormittag (20.10.18) gerieten zwei Männer vor ihrem Wohnanwesen in der Ramsberger Straße in Streit. Einer wurde mit einem Messer verletzt.

Kurz vor 12:00 Uhr kam es vorerst aus noch ungeklärter Ursache zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 33- Jährigen und einem 43-Jährigen. Im Verlauf des Streits soll dann der 33-Jährige ein Messer gezogen und mehrmals versucht haben auf sein Gegenüber einzustechen. Dieser konnte die Stiche jedoch abwehren und erlitt eine Schnittwunde am Arm. Der aufgebrachte Angreifer bedrohte auch noch Nachbarn mit dem Messer, die dem Geschädigten zu Hilfe eilen wollten.

Der Tatverdächtige wurde schließlich festgenommen und in die Polizeihaftanstalt eingeliefert, nachdem die Staatsanwaltschaft Haftantrag gegen den 33-Jährigen gestellt hatte.

Polizeipräsidium Mittelfranken

 

 

 

Behoerdenstress