Ausgebremst! Pakistaner geht mit Schraubenschlüssel auf Unfallgegner los: Festnahme!

GEMEINDE KALEFELD  – Nach einem Unfall auf der A 7 bei Echte (Landkreis Northeim) ist es Samstagnacht (20.10.18) gegen 00.50 Uhr in einer Nothaltebucht zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Fahrern der Fahrzeuge gekommen.

Ersten vorliegenden Informationen zufolge, überholte im Baustellenbereich kurz vor der AS Echte ein 42 Jahre alter Fiat Ducato-Fahrer einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Mercedes-Sprinter und berührte diesen dabei leicht.

Unmittelbar danach wechselte der 42-Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts und bremste den zuvor Überholten nach derzeitigen Ermittlungen offenbar bis zum Stillstand aus. Auch dahinterfahrende Autofahrer mussten mit ihren Wagen anhalten. Die Zeugen konnten anschließend beobachten, dass die beiden Kleintransporter in eine Nothaltebucht fuhren und die Fahrer ausstiegen. Es kam zu einem verbalen Streit, der umschlug, als der 42-Jährige plötzlich einen Schraubenschlüssel aus seinem Fahrzeug holte und bedrohlich mit diesem auf den 23 Jahre alten Sprinterfahrer zuging. Der Mann aus Norddeutschland lief daraufhin weg. Der 42-Jährige verfolgte ihn und konnte ihn noch mit dem Schraubenschlüssel leicht verletzen. Dem 23 Jahre alten Angegriffenen gelang es schließlich, seinen Verfolger zu überwältigen und zu Boden zu bringen. Ein 21 Jahre alter Autofahrer aus dem Landkreis Göttingen eilte ihm zu Hilfe.

Die alarmierte Autobahnpolizei Göttingen nahm den 42-Jährigen zunächst mit zur Wache. Der pakistanische Staatsbürger mit Wohnsitz in Italien wurde im weiteren Verlauf festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Osterode am Harz vorgeführt. Dieser erließ U-Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Festgenommene wurde anschließend in die JVA Rosdorf verbracht.

Opposition24