Trier: Raub eines Smartphones durch zwei Südländer auf Parkplatz der Berufsschule!

Trier

 

Bereits am vergangenen Mittwochabend, 17. Oktober 2018, wurde ein 34-jähriger Mann Opfer eines Raubes auf dem Parkplatz der Berufsschule in der Deutschherrenstraße.

Der 34-Jährige befand sich gegen 21.30 Uhr am Mittwochabend auf dem Parkplatz, als ihm zwei unbekannte Männer begegneten. Die beiden südländisch aussehende Männer sind auf ihn zugegangen. Einer der beiden sprach ihn an, forderte zunächst die Herausgabe seines Handys und versuchte sodann erfolglos, es ihm aus der Hand zu reißen.

Unvermittelt schlug ihm der zweite Täter, der dabei einen Gegenstand in der Faust hielt, auf den Oberarm. Als dem Geschädigten das Smartphone daraufhin aus der Hand fiel, entwendeten die Täter das I-Phone 6s und flüchteten.

Das Opfer, das die Tat erst im Nachhinein anzeigte, beschreibt die Täter wie folgt:

1. Täter trug eine rote Base-Cap ohne Logo, eine dunkle Joggingweste, blaue Jeans sowie schwarze Sportschuhe mit weißem Nike-Emblem. Er war ca. 1,75 m groß und etwa 25-30 Jahre alt, hatte einen Vollbart und südländisches Aussehen. Er sprach mit starkem ausländischen Akzent.

2. Täter trug ein weißes T-Shirt, eine dunkle Jacke und eine schwarze Hose. Er war ca. 1,70 m groß und wirkte jünger als der 1. Täter. Der Mann trug einen 3-Tage-Bart, hatte braune mittellange Haare, die nicht gestylt waren. Auch er hatte südländisches Aussehen.

Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich zu melden! Tel. 0651/9779-2290 oder -2252

Polizeipräsidium Trier

Behoerdenstress