Weil am Rhein: Trotz totalgefälschter Identitätskarte erhält nigerianischer Staatsangehöriger Asyl in Deutschland!

Weil am Rhein

Asylreport
Asylreport

 

Die Kontrolle eines Fernreisebusses durch die Bundespolizei wurde einem 25-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen am Montagmorgen am Autobahnzoll zum Verhängnis. Wie die Bundespolizisten feststellten, war die italienische Identitätskarte des Mannes eine Totalfälschung. Der 25-jährige trug ein Asylbegehren vor. Nach Anzeigenaufnahme wegen Urkundenfälschung sowie eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz wurde der Westafrikaner an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe verwiesen. Das Falsifikat wurde sichergestellt.

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Behoerdenstress