Winnenden: Zwei dunkelhäutige belästigen erst Mädchen, dann erleidet 47-jähriger Nasenbeinbruch!

Faust
Faust

 

Ein bislang unbekannter Täter hat am Dienstagabend (23.10.2018) gegen 21.45 Uhr einem 47-jährigen Reisenden in der S-Bahn der Linie S3 auf der Fahrt von Backnang nach Winnenden mutmaßlich das Nasenbein gebrochen. Ersten Erkenntnissen nach bedrängte der mutmaßliche Täter zuvor ein etwa 16 Jahre altes Mädchen, woraufhin der Reisende ihr einen Platz neben sich anbot. In der Folge kam es offenbar zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei soll der Unbekannte dem 47-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben und beim Halt in Winnenden aus der Bahn gestiegen sein. Eine Fahndung durch alarmierte Beamte der Landespolizei verlief ohne Ergebnisse. Ein Rettungswagen brachte den Mann anschließend in ein Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter wird als etwa 17 Jahre alt und dunkelhäutig beschrieben. Er soll in Begleitung einer etwa 20 Jahre alten, dunkelhäutigen, männlichen Person gewesen sein, welche eine Kopfbedeckung und Vollbart trug. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zum Vorfall übernommen und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu dem bislang unbekannten Täter, werden unter der Telefonnummer +49711870350 entgegengenommen.

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Behoerdenstress