Apolda: Zwei männliche ausländische Bürger prügeln sich vor Supermarkt!

Nach Zeugenaussagen gerieten zwei männliche ausländische Bürger kurz vor 17:00 Uhr, am 23.10.2018 vor dem Verbrauchermarkt in der Apoldaer Bernhard-Prager-Gasse in Streit. In der weiteren Folge kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen. Beim Eintreffen einer Polizeistreife konnte keiner der Streithähne vor dem Markt bzw. in der näheren Umgebung festgestellt werden. Weitere Ermittlungen wurden eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Apolda unter Telefon 03644/5410 zu melden.

Gleich zwei Diebstahlshandlungen wurden am 23.10.2018 im Verbrauchermarkt in der Apoldaer Bernhard-Prager-Gasse angezeigt. Zum einen entwendete ein 24jähriger in den Nachmittagsstunden Hygieneartikel im Wert von 28 EUR und zum zweiten ein 16jähriger in den frühen Abendstunden Kopfhörer im Wert von 17 EUR aus den Warenregalen. Beide wollten den Kassenbereich verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Sie wurden durch den Detektiv gestellt. Zur Einleitung fortfolgender Maßnahmen wurde die Polizei verständigt.

In den frühen Abendstunden des 23.10.2018 befuhr der Fahrer eines Pkw BMW die Landstraße von Liebstedt in Richtung Oßmannstedt. Kurz nach Liebstedt querte plötzlich ein Reh die Straße, in der Folge das Wild mit der Fahrzeugfront des BMW kollidierte, Sachschaden 2.000 EUR. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle.

In der Zeit von 13:30 bis 20:30 Uhr, am 23.10.2018 führten Beamte der Landespolizeiinspektion Jena eine Geschwindigkeitskontrolle in der Ortslage Bad Sulza durch. 30 Ahndungen erfolgten im Verwarngeldbereich. Die höchstgemessene Geschwindigkeit betrug 53 km/h bei erlaubten 30 km/h

Thüringer Polizei

Behoerdenstress