Berlin-Spandau: Frau von Mitbewohner mit Messer erstochen!

Polizeimeldung vom 25.10.2018 Spandau

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2257
Derzeit unklar sind die Hintergründe eines Tötungsdelikts in Spandau, bei dem ein Mann seine Mitbewohnerin in der Wohnung erstochen haben soll. Ein weiterer Bewohner der Wohnung in der Altonaer Straße alarmierte kurz nach 6 Uhr die Polizei, nachdem er von dem 52-jährigen Tatverdächtigen erfahren hatte, dass dieser die 62-jährige Frau erstochen haben soll. Eine von Rettungskräften durchgeführte Reanimation blieb erfolglos, die Frau verstarb noch am Tatort. Beamte des Polizeiabschnitts 23 nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat führt die 3. Mordkommission des Landeskriminalamts.

Behoerdenstress