Berlin: Zwei Männer im Görlitzer Park von “Personengruppe” niedergestochen – Polizei verschweigt Hintergründe

Wie die Polizei mitteilt, soll gestern gegen 4.15 Uhr ein 23 Jahre alter Mann mit einer Gruppe von etwa acht Männern aus noch unbekannten Gründen in Streit geraten sein und dabei Stichverletzungen erlitten haben. Als sich ein 18-Jähriger in den Streit eingemischt haben soll, um dem 23-Jährigen zu helfen, wurde auch er durch Stiche verletzt. Die beiden jungen Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert. Sie sind derzeit außer Lebensgefahr. Die Tätergruppe flüchtete unerkannt in Richtung Oppelner Straße.

Opposition24