Bonn-Zentrum: 20-Jähriger bei Straßenraub mit Messer bedroht!

Bonn-Zentrum

 

Drei bislang unbekannte Männer sollen am Samstagabend (27.10.2018) einen 20-Jährigen in der Bonner Innenstadt beraubt haben.

Der Geschädigte saß zur Tatzeit gegen 18:55 Uhr auf einer Bank am Kaiserplatz. Aus Richtung Hofgarten sollen dann drei Männer gekommen sein, die sich zu ihm setzten. Einer der Unbekannten sprach den 20-Jährigen an und forderte ihn unter Vorhalt eines Taschenmessers zur Herausgabe seines Mobiltelefons auf. Nach der Übergabe gingen die Unbekannten dann nacheinander zügig in Richtung Kaiserstraße davon.

Der Geschädigte wandte sich in der Folge an Passanten, die die Polizei verständigten. Bei einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnten die Männer nicht mehr angetroffen werden.

Zwei der Tatverdächtigen können wie folgend beschrieben werden:

Erste Person/Ansprecher: Etwa 1,80 m groß – ca. 35 Jahre alt – normale Statur – mitteleuropäisches Erscheinungsbild – kurze, blonde Haare – bekleidet mit grauer Jacke mit Reißverschluß – kaute auf einem Zahnstocher – sprach akzentfrei Deutsch.

Zweite Person: Ungepflegte Erscheinung – schwarze Haare, wobei zwei Strähnen in die Stirn ragten – bekleidet mit schwarzer Jacke.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wem zur Tatzeit verdächtige Personen in Tatortnähe aufgefallen sind oder wer Angaben zu deren Identität machen kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 0228/15-0 zu melden.

Polizei Bonn

Behoerdenstress