Lebensgefährlicher Messerangriff: Unbekannter sticht Frau hinterrücks nieder – Schnelldiagnose “psychisch verwirrt”

Berlin. Die Polizei berichtet von der Festnahme eines “Unbekannten”, der eine Frau lebensgefährlich verletzt hat. Weitere Hintergründe bis auf eine “psychische Verwirrung” sind über den Täter angeblich nicht bekannt:

“Nach derzeitigen Erkenntnissen hat ein psychisch verwirrter Mann heute Vormittag eine Frau in Charlottenburg mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Die 36-Jährige war gegen 8.45 Uhr gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten und der vierjährigen Tochter auf dem Gehweg der Nehringstraße unterwegs, als der ihnen Unbekannte plötzlich von hinten auf sie zu kam und der Frau unvermittelt mit einem Messer in den Rücken stach. Zeugen beobachteten, wie der Mann in seine wenige Meter entfernte Wohnung lief. Die 36-Jährige war auf dem Gehweg zusammengesackt und von Passanten bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte medizinisch betreut worden. Die Rettungskräfte der Feuerwehr brachten sie in ein Krankenhaus. Der Tatverdächtige kam rund eine Stunde später aus seiner Wohnung, wurde von Polizisten festgenommen und für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.”

Opposition24